Suchfunktion

Beförderungen beim Verwaltungsgericht Sigmaringen

Datum: 15.07.2019

Kurzbeschreibung:  Brigitte Gulde, Nina Philippi und Klaus-Peter Wohlrath erhielten kürzlich im Beisein zahlreicher Kolleginnen und Kollegen von Gerichtspräsident Prof. Dr. Christian Heckel jeweils die Ernennungsurkunde des Ministerpräsidenten zur Vorsitzenden Richterin bzw. zum Vorsitzenden Richter am Verwaltungsgericht. Damit erhält das Gericht drei neue Kammervorsitzende, die vorhandene Lücken schließen. „Ich bin mir sicher“, so Heckel zu den beförderten Richterinnen und dem Richter, „dass Sie mit ihrer langjährigen Erfahrung den neuen Aufgaben mehr als gerecht werden.“

Erstmals in der 60-jährigen Geschichte des Verwaltungsgerichts Sigmaringen wurden damit Frauen zu Kammervorsitzenden ernannt. In den vergangenen Jahren ist der Frauenanteil auch im richterlichen Bereich besonders angestiegen. Das Verwaltungsgericht hat mit weiteren Zugängen inzwischen über 80 Bedienstete und ist damit so groß wie noch nie. Dementsprechend ist auch der Raumbedarf. Das Gericht platzt gegenwärtig aus allen Nähten und ist neben der im Januar eröffneten Außenstelle in der Fürst-Wilhelm-Straße nun auch auf eine weitere Außenstelle in der Vorstadt, die voraussichtlich im August bezogen werden kann, dringend angewiesen. Dort sollen zwei Kammern untergebracht werden, darunter eine, die sich ausschließlich mit Asylverfahren befassen wird. (Mo)

Fußleiste